Kindergruppe

Das Haselmaus- Naturschutzprojekt der Salamander

Seit 2009 veranstaltet der NABU jedes Jahr die große Nussjagd, welche das Ziel hat, herauszufinden wo und wie viele Haselmäuse es in Deutschland noch gibt.

Nachdem die NABU- Kindergruppe „Salamander“ selbst schon einmal an der Nussjagd teilgenommen hat, widmeten wir uns dieses Jahr an zwei Terminen dem Schutz der Haselmaus. Beim ersten Termin stellten wir uns folgende Fragen: Wie und wo lebt die Haselmaus? Warum ist die Haselmaus eigentlich gar keine Maus? Warum gehört sie europaweit zu den bedrohten Tierarten? Was kann man für ihren Schutz unternehmen? Und um selbst aktiv zu werden, bauten wir zwei gemütliche Nistkästen für Haselmaus-Pärchen.

 

Beim zweiten Termin haben wir die Kästen in einem Haselgesträuch aufgehängt, in dem eine Schulklasse bei der letzten Nussjagd Spuren von Haselmäusen gefunden hat. Wir hoffen, dass die Haselmäuse ihre beiden neuen Heime annehmen werden und wir so dazu beitragen konnten, diese gefährdete Art in Deutschland weiterhin zu erhalten.

Die Kindergruppe „Salamander“ beim Bau der Nistkästen.

Die Kindergruppe beim Aufhängen der Nistkästen.