Projekt „60 Nisthilfen für Mauersegler“ 2020

Laut einer NABU-Vogelzählung von 2006 bis 2018 beträgt der Bestandsrückgang der Mauersegler jährlich im Durchschnitt 6,7 %. Bei energetischen Gebäudesanierungen werden ihre Nistplätze oft unwissentlich zerstört. Neubauten mit versiegelten und gedämmten Putz-, Glas- oder Metallfassaden bieten von vornherein keine "Mitwohngelegenheiten“ mehr. Mit der Anbringung von Nisthilfen kann hier sehr effektiv geholfen werden. 

Mauersegler im Flug (Bild: NABU Tübingen)
Mauersegler im Flug (Bild: NABU Tübingen)

Der NABU Tübingen möchte in 2020 ein Nisthilfeprogramm für Mauersegler durchführen. Ziel ist der Aufbau von 60 Nisthilfen in Tübingen und Umgebung in 2020. Im Rahmen von Kartierungsspaziergängen im Frühjahr sollen vorhandene Nester ausfindig gemacht und die HausbesitzerInnen und BewohnerInnen informiert werden. Da die Jungvögel später meistens in der Nähe der Eltern nisten, lohnt es sich ortsnah Koloniekästen anzubringen. Mit Aufklärungsarbeit und Informationsmaterial möchten wir das Interesse für die tierischen Mitbewohner wecken. Das Projekt wird von NABU Tübingen getragen, vom LNV AK Tübingen und BUND RV Neckar-Alb aber ebenfalls fachlich unterstützt.

Download
Infoflyer - Nisthilfen für Mauersegler
Masterplan_Stadtnatur-Mauersegler.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'018.1 KB
Download
Projekt "60 Nisthilfen für Mauersegler"
60 Nisthilfen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 284.1 KB


Erfolgreiche Koloniekästen-Anbringung im Oktober 2019

Mitte Oktober 2019 ließ eine Privatperson in Tübingen mit Zustimmung ihres Vermieters zwei Koloniekästen in 10 Meter Höhe unterhalb des Daches des Mehrfamilienhauses anbringen. Da Kolonienistkästen mehrere Kilogramm wiegen, war dies aus Sicherheitsgründen nur fachmännisch mit Hebebühne möglich. Über das „Förderprogramm der Artenvielfalt im Siedlungsraum“ wurden 50 Prozent der Kosten von der Stadt Tübingen übernommen. Die Verlängerung des Förderprogramms in 2020 steht noch aus. Die Verhandlungen sind im Februar 2020.

Bilder: NABU Tübingen 


Mauersegler am Universitätsklinikum Tübingen (Geissweg 3)

Am Universitätsklinikum leben schon seit mehreren Jahren Mauersegler in Koloniekästen. Findet sich ein Päarchen, bleiben sie ein Leben lang zusammen. Sie trennen sich vorübergehend über die Winterzeit und treffen sich wieder am gleichen Nest, in der Regel sogar an immer dem selben Tag im Jahr. Mit Kamerainstallationen in den Nistkästen wird das Leben der Tiere, die bereits fixe Namen tragen, beobachtet und dokumentiert.

Download
Mauersegler am UKT
UKT_Tuebingen_MS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

links: Mauersegler beim Anflug (Bild: Doris Brötz), rechts: Mauersegler im Nest (Bild: Elisabeth Bark)


Kartieren und Nisthilfen bauen

Download
Kartierungs-Material (von 2011)
Kartierung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 289.3 KB
Download
Nisthilfe für Mauersegler bauen und anbringen
Bau.pdf
Adobe Acrobat Dokument 455.9 KB


Weiterführende Links