Herzlich Willkommen liebe Besucherinnen und Besucher!

Der NABU Tübingen setzt sich für den Schutz der Artenvielfalt und den Erhalt der Biotope im Landkreis Tübingen ein. Mit Führungen, Vorträgen und Exkursionen bieten wir einen Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt vor Ort.  

Wer in Facebook Mitglied ist, findet uns auch hier



"60 Nester für Mauersegler"

Beim swt-Umweltpreis 2020 - Abstimmen bis 19. Oktober

 Mit eurer Stimme könnt ihr uns und den Schutz des bedrohten Flugkünstlers, dem Mauersegler, in Tübingen unterstützen! Jeder kann jeden Tag einmal abstimmen! Die Anzahl der KLICKS bestimmt, wer in die erste Qualifikationsrunde kommt. Bitte klicken Sie eifrig für uns!



Aktuelle Meldungen

Rotkehlchen (Bild: Stefan Dietmann)
Rotkehlchen (Bild: Stefan Dietmann)

Vogelführung "Wald und Waldrand" am 11. Oktober

21.09.2020 Der Spitzberg in Tübingen bietet sowohl für Botanik- als auch für VogelliebhaberInnen viel zum Entdecken. Stefan Dietmann lädt zu einer Vogelführung am Sonntag, 11. Oktober 2020 ein , 7 Uhr (kurz vor Sonnenaufgang). Der Treffpunkt ist auf dem Parkplatz am Ende des Burgholzweges in Tübingen. Bringen Sie regenfeste Kleidung, Fernglas und Bestimmungsbuch (wenn vorhanden) mit. Die Führung findet bei trockenem Wetter bis zu leichtem Nieselregen statt.  

Teilnahmebeitrag: Erwachsene 5 Euro, Familien 10 Euro und ermäßigt 2 Euro für Mitglieder, Studierende, Kinder, RentnerInnen und Schwerbehinderte (gegen Ausweis). 



Schwarzkehlchen am Wiesbrunnen, September 2020 (Bild: Doris Brötz)
Schwarzkehlchen am Wiesbrunnen, September 2020 (Bild: Doris Brötz)

Aktiventreffen am 12. Oktober

09.10.2020 Trotz Corona und um wieder einmal über unsere Aktivitäten zu sprechen, möchten wir am kommenden Montag ein Aktiventreffen abhalten. Wir treffen uns um 19 Uhr in der Gaststätte Loretto, Katharinenstraße 22, 72072 Tübingen (Nebenraum im Obergeschoß). In der Gaststätte gelten die gewohnten Corona-Regeln. Bringt euren Mundschutz und gute Stimmung. Wir freuen uns auf euch! 



Bild: Stefan Dietmann
Bild: Stefan Dietmann

Nistkastenrundgang am 14. November

21.09.2020 Der NABU Tübingen lädt zur Nistkasten-Aktion in der Gartenstraße am Samstag den 14. November 2020 ein. Wir wollen wieder die Wohnung unser gefiederten Freunde leeren und säubern sowie gegebenenfalls das Dach erneuern. Rund 15 Nistkästen warten an diesem Tag auf Ihre helfenden Hände. Material und Leiter bringen wir mit. Bitte bringen Sie Vesper und Trinken. Treffpunkt ist um 13 Uhr am großen Egeria Parkplatz (bei Nürtinger Str. 77-73). Die Dauer ist je nach Lust und Laune. Die Aktion findet bei trockenem Wetter bis leichtem Nieselregen statt. 



Unsere Biotoppflege erhält einen Preis

20.09.2020 Für die Renaturierung der Steilhangstreuobstwiesen am Altenberg in Pfäffingen hat die EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH uns bei unserer diesjährigen Teilnahme am Wettbewerb „Unsere Heimat und Natur“ mit 2.000 Euro ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr und bedanken uns ganz herzlich!



Bild: Doris Brötz
Bild: Doris Brötz

Bekassinen am Wiesbrunnen

15.09.2020 Zurzeit kann man am Wiesbrunnen in den Morgenstunden mindestens sechs Bekassinen beim Frühstück beobachten. Mit ihrem sensiblen Schnabel, der an der Spitze sogar beweglich ist, spüren sie Würmer, Insekten und Larven auf. Von den Hochlandrindern, die das Feuchtbiotop offen halten, lassen sie sich nicht stören.
Zur Bildergalerie...



Traktor bringt Fungizide in einem Feld aus (Bild: Landeswasserversorgung Stuttgart)
Traktor bringt Fungizide in einem Feld aus (Bild: Landeswasserversorgung Stuttgart)
Die Pestizidurteile waren Thema der Landespressekonferenz (Bild: NABU/Claudia Wild)
Die Pestizidurteile waren Thema der Landespressekonferenz (Bild: NABU/Claudia Wild)

Klatsche für das Land

09.09.2020 Seit fast drei Jahren streiten der NABU Baden-Württemberg gemeinsam mit der Landeswasserversorgung für das Recht auf Herausgabe von Pestiziddaten in Naturschutz- und Wasserschutzgebieten. Drei Gerichtsurteile geben ihnen Recht. Die Landesregierung ist demnach verpflichtet, über den Einsatz von Pestiziden in Schutzgebieten Auskunft zu erteilen. Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) akzeptiert die Gerichtsurteile nicht und geht in Berufung. Aus Sicht des NABU ist das ein falsches Signal. 

Für den sachlichen Umgang mit dem Thema Pflanzenschutz muss Transparenz hergestellt werden. Darüber hinaus legitimiert das europaweit verbriefte Recht auf Information im Umweltschutz diese Forderung. „Wir kämpfen weiter für mehr Transparenz, wenn nötig vor dem EuGH!“, sagt Johannes Enssle, NABU-Landesvorsitzender.